Mein Benutzer und ich – eine wahre Geschichte aus dem Leben des Unterbewusstseins

Kopf und Schwingungen Unterbewusstsein
Unterbewusstsein

Darf ich mich vorstellen! Ich bin das Unterbewusstsein und mein Benutzer macht genau das was ich will. Warum das so ist?

 

Na, weil ich mir alles merke, was mein Benutzer in seinem Leben so erlebt hat. Oh Mann, ich könnte da Geschichten erzählen, da verknoten sich sämtliche Synapsen zu einem neuronalen Seemannsknoten.  Glaubt mir, es ist nicht möglich, daß ich auch nur eines von euren erlebten Situationen vergesse. Ich hafte an euch wie Sekundenkleber.

Einmal, da hat mein Benutzer eine wircklich schlimme Geschichte erlebt. Es fing eigentlich alles recht harmlos an. Er war auf dem Weg in die Stadt.  Damals, also vor gut 30 Jahren, war er noch ein Kind und marschiert zu Fuß dorthin. Er sollte für seine Mutter im Supermarkt einkaufen. Sie sagte ihm noch „ Pass gut auf, daß Du das Geld nicht verlierst.“

 

Er kann sich noch erinnern, es war ein wundervoller Sommertag und herrlich warm. Er trug ein T-Shirt und kurze Hosen. Als er also Richtung Supermarkt entlang schlenderte, kam auf einem Mal 2 Kinder aus dem Gebüsch und stellten sich ihm in die Weg.

 

Beide schauten wircklich grimmig und machten einen großen Schritt auf meinen Benutzer zu.

Dieser erkannte sofort, daß jetzt etwas Schlimmes passieren wird.

 

Ehe er sich versah, nahm der eine ihn in den Schwitzkasten und der andere drückte meinen Benutzer zu Boden. „Hast Du Geld, dann gib es sofort her“ schrie der eine Junge und drückte noch ein bischen fester auf seinen Rücken. Mein Benutzer war zutiefst geschockt. Was sollte er jetzt machen? Wenn er das Geld abgibt, dann bekommt er großen Ärger mit seiner Mutter. Wenn er es nicht abgibt, dann drohen ihm bestimmt Prügel oder Schlimmeres.

 

In dieser Situation entschied sich mein Benutzer dafür das Geld besser den beiden Jungen zu geben. Kaum hatte der eine Junge das Geld eingesteckt, ließen sie von ihm ab und schleuderten ihn zu Boden. Er kann sich noch genau daran erinnern, was der eine Junge beim Weglaufen zu ihm rief.

 

„ Du bist ein echter Verlierer. Nicht mal gekämpft hast Du um Dein Geld, Das geschieht Dir recht.“

 

Als beide Jungen ausser Sichtweite waren, spürte mein Benutzer, wie langsam die Anspanunng sich in Furcht umwandelte. Er mußte weinen und bemerkte erst jetzt, daß seine T-Shirt am linken Ärmel zerrissen war. Meine Güte, was würde das für Ärger bedeuten. Also machte er sich heulend auf den Weg nach Hause. Er malte sich die schlimmsten Momente aus, wenn mein Benutzer auf seine Mutter trifft.

 

 

Traurig Angst
Traurig

So war es dann auch, daß seine Mutter fürchterlich mit im geschumpfen hatte. Er wäre ein Nichtsnutz und so. Das viele Geld ( 10 DM) einfach weg. Sie wüßte garnicht, wie sie das seinem Vater erklären solle.

 

Nun ja, was soll ich sagen, er hatte einen sehr schlimmen Tag in seinem Leben erlebt und würde ihn sicher nicht wieder so schnell vergessen können.Nun sind 30 Jahre vergangen. Mein Benutzer ist mittlerweile Angestellter in einem Lederwarenfachhandel.

 

Normalerweise macht er seine Arbeit sehr gerne und er ist auch sehr gut in der Beratung des Kunden. Mein Bentuzer gilt als eine ehrlich Haut, der immer versucht sein Bestes zu geben.

 

Allerdings gibt es ganz am Ende des Arbeitstages immer ein riesiges Problem für Ihn.

 

Die Tagesabrechnung!!

 

Sobald er anfängt die Kasse zu zählen, bemerkt er, wie er immer nervöser wird. Seine Hände fangen an zu schwitzen und er zittert am ganzen Körper. Er zählt das Geld mindestens vier Mal um sicher zu gehen, daß er nichts verloren hat.

 

Was würde sein Chef sagen, wenn da Geld in der Kasse fehlen würde? Er könnte ja nicht mal richtig das Geld in die Kasse legen. Wobei er sich doch die größte Mühe gibt.

 

Warum das so ist, fragt ihr?

 

Na da komme ich, sein Unterbewusstsein, kräftig mit ins Spiel. Ich habe damals doch selber mitbekommen, was mit ihm passiert ist, nachdem das Geld weg war und er alles seiner Mutter gebeichtet hatte.

 

Glaubt ihr wircklich, daß ich das so einfach stehen lassen kann? Das ist fast die gleiche Situation. Irgendjemand muß ihn doch daran erinnern. Er soll doch nicht vergessen, wie man am Besten darauf reagiert. Okay,okay, ich denke schon, daß es ihm nicht gut geht damit. Aber mal ganz ehrlich, was kann ich dafür, daß mein Benutzer unbedingt solche Situationen bei mir abspeichern möchte.

 

Pfff....ich bin doch nicht für alles verantwortlich!!! Ich mache auch nur meinen Job! Hey.. und auf mich kann sich mein Benutzer hundertprozentig verlassen!!

 

VERSPROCHEN!!

 

Gestern war mein Benutzer dann bei so einer Unterbewusstseins – Analysantin. Mann, habe ich mich da erschrocken. Die wußte tatsächlich von den damaligen Geschehnissen meines Benutzers.

 

 

Gehirn Umstrukturierung
Gehirn

Sie meinte, daß es für meinen Benutzer noch nicht zu spät ist und er könne sein Unterbewusstsein neu strukturieren. Mit den Silent Subliminals. Das sind unhörbare Worte, die negative neuronale Muster ausstauschen können und mit positiven Überzeugungen ersetzen.

 

WIE JETZT! DIE WILL MICH UMSTRUKTURIEREN ?

 

Ist das jetzt der Dank dafür, daß ich jahrelang mein Bestes gegeben habe. Sie erklärt ihm, daß alle Benutzer eines Unterbewusstseins eine Vergangenheit haben, in der es Momente gab, die ganz besonders im Unterbewusstsein hängen bleiben.

 

Immer wenn eine ähnliche Situation käme, dann schaltet sich das Unterbewusstsein ein und signalisiert „ja kenn ich, kenn ich, habe ich schon hundertmal erlebt. Keine Sorge, da reagierst Du einfach wie immer. So haben wir das schließlich gelernt.“

 

Wenn diese Situation sehr belastend ist, dann würde mein Benutzer da ständig drunter leiden.

 

Nun mache ich mir ernsthaft Sorgen um meinen Benutzer. Hätte ich ihn vielleicht doch nicht immer so quälen sollen? Er hat ja meistens sehr gelitten.

 

Ich glaube, ich versuche mich mal zu ändern. Einen Versuch ist es definitiv wert. Mein Benutzer soll ja glücklich sein mit mir.

 

4 Wochen später...

 

Ja hallo, hier bin ich, das Unterbewusstsein! Ihr glaubt garnicht, was in den letzten Wochen alles passiert ist mit mir und meinem Benutzer. Diese Frequenzen haben mich komplett auf den Kopf gestellt. Ich bin garnicht mehr so ein „Dickschädel“ und arbeite nun FÜR meinen Benutzer.

 

Meine Synapsen haben sich komplett neu ausgerichtet und mir fällt es sehr schwer, mich noch an das alte Muster zu erinnern. Aber ehrlich, das neue Muster ist auch viel angenehmer. Mein Benutzer ist jetzt viel entspannter. Ja und seine Angst ist auch fast vollständig weg. Beim Kasse zählen, ist er jetzt sehr konzentriert. Er zählt auch nur noch 1 höchstens 2 mal.

 

Eigentlich harmonisieren wir jetzt viel besser miteinander. Ich bin heilfroh, daß mein Benutzer diesen Weg gegangen ist. Er hat mir, seinem Unterbewusstsein, sehr geholfen.

 

Ich danke Dir mein lieber Benutzer.

 

Bewusstsein & Downloads

 

"Der Gedanke ist die Vorstufe zur Realität" Heike Hoffmann

 


Die Anwendungen der, auf diesen Seiten, angebotenen mp3 Dateien dienen ausschließlich dem Zweck der Gesundheitsförderung und dem Wohlergehen des Anwenders. Der Anbieter verspricht keine Heilung von Krankheiten oder Leiden psychischer oder physischer Natur. Die Verantwortung für den Gebrauch der mp3 Dateien liegt ausschließlich beim Anwender.

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, welche direkt oder indirekt aus der Verwendung, der auf dieser Seite angebotenen mp3 Dateien, entstehen könnten.

Die Verwendung der mp3 Dateien dienen der Stimulierung der neuronalen Strukturen im Gehirn. Medizinische oder psychologische Behandlungen werden NICHT durch die Nutzung von mp3 Dateien dieser Seite ersetzt. Bei Verdacht auf eine Erkrankung bitte einen Arzt oder einen Heilpraktiker konsultieren.

 

Jede Form der Kommunikation mit einem Webseitenbesucher unterliegt der Schweigepflicht und darf ohne schriftliche Genehmigung nicht an Dritte weitergeleitet werden.