Wie funktionieren Silent Subliminals - Grafik

Silent Subliminal Hertz Frequenzen

 

Was wissen wir über Hertz?

 

 

 

Wenn wir das Wort Hertz hören, dann denken wir an Computer oder auch das Radio, besonders an Töne.

 

Die Einheit für Frequenz ist der Begriff Hertz. Die Frequenz gibt darüber Auskunft, wie häufig Schwingungen in der Sekunde entstehen.

 

Das Wort Frequenz wird aus dem lateinischen Frequentia übersetzt und bedeutet Häufigkeit.

 

Der Entdecker der Einheit war Heinrich Hertz (1857 bis 1894), der anhand von Experimenten die elektromagnetischen Wellen nachweisen konnte.

 

Wenn man im Radio einen bestimmten Sender hören möchte, dann stellt man ihn auf eine bestimmte Frequenz ein. Sagen wir unser Sender schwingt auf 88,4 MHz, so empfangen wir über eine elektromagnetische Welle (meistens über Funktürme) 88.400.000 mal pro Sekunde diese Frequenz, welche hin und her schwingt.

 

Wenn man einen Ton auf dem Klavier anspielt, dann schwingt die Saite mehrere Male in der Sekunde. Beim Kammerton a wären das 440 mal in der Sekunde. Also 440 Hertz!

 

Für die meisten Länder in Europa gilt der Kammerton a (440 Hz) als Richtmaß. Hiernach werden Musikinstrumente gestimmt und Musikstücke gespielt.

 

 

 

Die universelle Hertz-skala

Kommentar schreiben

Kommentare: 0